Der deutsche Meister kommt

Mit den Eisbären Berlin wird der aktuelle deutsche Eishockeymeister am Internationalen Dolomitencup teilnehmen. Mit dem EHC Biel, Titelverteidiger Augsburger Panther und der italienischen Eishockey-Nationalmannschaft ist das Teilnehmerfeld komplett.

Mit den Eisbären Berlin konnten die Veranstalter des Internationalen Dolomitencups den firschgebackenen DEL- Meister und somit Rekordchampion als vierten Teilnehmer unter Vertrag nehmen.

Der achtfache deutsche Eishockeymeister zählt zu den beliebtesten Eishockeyvereinen Europas, im Schnitt wollten vor den Corona-Auflagen rund 12.000 Zuschauer die Heimspiele der Eisbären sehen, damit ist Berlin die Nummer 1 in Deutschland. Die Beliebtheit kommt nicht von ungefähr: Acht Mal konnten die Berliner die DEL- Meisterschaft gewinnen, 2008 wurden sie Pokalsieger. In der früheren DDR gewannen die Berliner sogar 15-mal die Meisterschaft. In der heurigen verkürzen Playoff- Serie konnten die Eisbären im Viertelfinale die Iserlohn Roosters mit 2:1 besiegen, im Halbfinale gab es einen 2:1 Seriensieg gegen den ERC Ingolstadt und in der Endspielserie einen hart erkämpften 2:1 Erfolg über die Grizzlys Wolfsburg. Das Verrückte dabei: In allen Playoffserien war Berlin mit einer Niederlage gestartet und konnte am Ende die Best-of-three Serie noch für sich entscheiden.

Auch international kann der Klub Erfolge vorweisen: Das europäische Klubturnier European Trophy gewannen die Eisbären 2010. Beim Spengler Cup in Davos holte sich der DEL- Verein 2005 Platz drei. Mit der zweiten Teilnahme am Dolomitencup wollen die Eisbären die internationale Erfolgsgeschichte weiterschreiben und sich im Hochsommer den nötigen Schliff für die neue Saison holen. Vor zwei Jahren verpassten die Eisbären Berlin beim Dolomitencup nur knapp nach einer 1:2 n.P. –Niederlage gegen Valerenga Oslo Platz 3. Dank der Anschutz Entertainment Group wird auch die Zusammenarbeit mit den Los Angeles Kings in der NHL weiter vorangetrieben. Nur zwei Wochen nach dem Dolomitencup beginnt für die Eisbären auch die heurige Champions Hockey League Saison mit Spielen gegen HC Lugano, AIK Skelleftea und Tappara Tampere.

Stars im Team sind Simon Despres, Morgan Ellis, Nicholas Jensen, Zack Boychuk, Kevin Clark, Giovanni Fiore, Matt White, Mark Zengerle sowie die deutschen WM-Halbfinalisten Mathias Niederberger, Leo Pföderl, Jonas Müller und der DEL-Spieler des Jahres Marcel Noebels.

In Neumarkt nicht mehr mit dabei sein wird der 19-jährige Stürmer Lukas Reichel. Der gebürtige Nürnberger ist als erster aktiver Spieler der Eisbären in der ersten Runde des NHL-Drafts gezogen worden und wird ab Herbst für die Chicago Blackhawks in der besten Liga der Welt auflaufen. Das zeigt, wie stark die Spieler der Eisbären international einzustufen sind.

Die Eisbären Berlin treffen beim Int. Dolomitencup im 2. Halbfinale am 14. August auf den dreifachen Schweizer Meister EHC Biel. Das 1. Halbfinale geht am 13. August zwischen der italienischen Eishockey- Nationalmannschaft und Dolomitencup-Titelverteidiger sowie Rekordsieger Augsburger Panther über die Bühne.

Weitere Beiträge

Der Premierensieger ist zurück

Das Teilnehmerfeld bei der 18. Auflage des Dolomitencups ist komplett. Als vierte und letzte Mannschaft haben die Löwen Frankfurt für das Vorbereitungsturnier in Neumarkt/Südtirol...

Wölfe im Anmarsch – HC Pustertal kommt zum Dolomitencup

Heute in genau vier Monaten steigt in der Würtharena in Neumarkt/Südtirol der große Finaltag bei der 18. Auflage des Dolomitencups. Welche Rolle da der...

Ein tschechischer Komet landet in Neumarkt

Noch etwas mehr als vier Monate, dann wirft sich die Würtharena wieder mit ihrem internationalen Kleid in Schale. Vom 16. bis 18. August steht...

Lange ist’s her: Willkommen zurück, EHC Kloten!

Noch herrscht auf vielen Eisflächen Europas reger Playoff-Betrieb und somit die schönste Zeit des Eishockey-Jahres. Doch hinter den Kulissen wird schon eifrig an den...
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner